Rabea Senftenberg: Roboter “Gisela”

Rabea_Ro Botti_01

Rabea Senftenberg: “Das Leben steckt voller Unklarheiten, über die das Haarspalten, führt zu mancherlei Gewalten, zwischen Jungen und auch Alten, die verwalten, überschreiten, doch bei Weitem, meine Fähigkeiten” Rabea Senftenberg lädt uns ein in ihre grafische Welt, die sie selbst spielerisch ihre Republik nennt, und zeigt uns einen ihrer Freunde aus der “Armee der Roboter”. ( Roboter “Gisela”: Papier, Pappe, Holzkonstruktion; H ca 4m)

http://rabea-senftenberg.de/

Hauptgebäudes der TU, Str. des 17. Juni 135, H Lichthof
Zeitraum: 16:00-00:00 Uhr

“Lange Nacht der Wissenschaften” Samstag, den 8. Juni 2013

Fotos vom 8. Juni:

Rabea Senftenberg: Roboter "Gisela"; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

Rabea Senftenberg: Roboter “Gisela”; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

Rabea Senftenberg: Roboter "Gisela"; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

Rabea Senftenberg: Roboter “Gisela”; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

Rabea Senftenberg: Roboter "Gisela"; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

Rabea Senftenberg: Roboter “Gisela”; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

Advertisements
Posted in Bildende Kunst | Tagged , | Leave a comment

Gisela Weimann: “Die Engel fordern mehr Einfluß”

GieselaWeimann_Engel

Gisela Weimann arbeitet als Künstlerin nicht nur grenzübergreifend in den Genres, sondern auch bezogen auf reale Räume. In ihren Werken und Projekten kombinierte sie verschiedenste Techniken der Visualisierung oder des Klanges. Seit Beginn ihrer künstlerischen Auseinandersetzung hält sie ihr Leben in Tagebüchern fest und auch die Foto-Collage “Die Engel fordern mehr Einfluß” könnte einem entsprungen sein. Gisela Weimann lebt in Berlin, arbeitet weltweit in verschiedenen Kooperationen. (Foto-Collage, 100×140 cm, 1985/2012 )

http://www.giselaweimann.de/

Hauptgebäudes der TU, Str. des 17. Juni 135, H Lichthof
Zeitraum: 16:00-00:00 Uhr

“Lange Nacht der Wissenschaften” Samstag, den 8. Juni 2013

Fotos vom 8. Juni

Gisela Weimann: "Die Engel fordern mehr Einfluß"; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

Gisela Weimann: “Die Engel fordern mehr Einfluß”; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

Gisela Weimann und Natalia Szostak; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

Gisela Weimann und Natalia Szostak; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

Posted in Bildende Kunst | Tagged , | 2 Comments

Ann Besier: “This is the beginning of anything you want” und “Wildes Herz”

AnnBesier_This is the beginning of anything you want

AnnBesier_Wildes Herz

Ann Besier: “Ich verstehe mich als Zeitreisende, arbeite kompositorisch bevorzugt mit barocken Stilmitteln und Überhöhungen, die sich ergänzen mit meiner Leidenschaft Dinge zu sammeln, zu verwerten, sie zur Kunst zu erklären, in diese einzubinden.” In ihrer Malerei mischt Ann Besier persönliche Eindrücke mit Symbolen und Wahrnehmungsmustern, woraus ihre eigene Bildrealität entsteht. Sie ist Mitglied der GEDOK und hat ihren Arbeitsmittelpunkt in Berlin. (This is the beginning of anything you want, Acryl auf Wachstuch, 155 x 115 cm, 2012; Wildes Herz, Acryl, Goldbronze auf Leinwand, 100 x 100 cm, 2010 )

http://www.annbesier.de/

Hauptgebäudes der TU, Str. des 17. Juni 135, H Lichthof
Zeitraum: 16:00-00:00 Uhr

“Lange Nacht der Wissenschaften” Samstag, den 8. Juni 2013

Fotos vom 8. Juni:

 Ann Besier: "This is the beginning of anything you want" und "Wildes Herz"; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

Ann Besier: “This is the beginning of anything you want” und “Wildes Herz”; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

 Ann Besier Und Gisela Krohn; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

Ann Besier Und Gisela Krohn; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

Posted in Bildende Kunst | Tagged , , | Leave a comment

Gisela Krohn: “Dunkles Dickicht”

GiselaKrohnDunklesDickicht

Gisela Krohns Thema ist die Natur, die sie in ihrer Malerei in all ihren Facetten und Perspektiven abbildet. Ihre glitzernden oder geheimnisvollen Landschaften sind allerdings menschenleer. Der betrachtende Mensch ist versucht in das Bild hineinzuschlüpfen, Teil dieser Inszenierung zu werden, sich dem Bild einverleiben. Sicher fließen Gisela Krohns Erfahrungen aus ihrer Arbeit an der Deutschen Oper Berlin in ihre Werke ein und tragen dazu bei, dass ihre Bilder uns in das Spiel mit Illusion und Realität ziehen. ( Öl auf Leinwand, 150 x 180 cm, 2008)

http://www.giselakrohn.de

Hauptgebäudes der TU, Str. des 17. Juni 135, H Lichthof
Zeitraum: 16:00-00:00 Uhr

“Lange Nacht der Wissenschaften” Samstag, den 8. Juni 2013

Fotos vom 8. Juni:

Gisela Krohn: "Dunkles Dickicht"; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

Gisela Krohn: “Dunkles Dickicht”; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

 Ann Besier Und Gisela Krohn; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

Ann Besier Und Gisela Krohn; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

Posted in Bildende Kunst | Tagged , | Leave a comment

Susanne Gerber: “rotes quadrat”

Susanne_gerber_Rotesquadrat_

Die interaktive Installation von Susanne Gerber ist eine Hommage an das “Schwarze Quadrat” des Malers Kasimir Malewitsch, dem Begründer des Suprematismus: Kunst sollte auf einfachste geometrische Formen reduziert werden. “rotes quadrat” greift dies digital auf ermöglicht durch “Klicks” dies so lange zu verändern, bis es virtuell verschluckt wird.

http://www.milledair.de/susanne.html

Hauptgebäudes der TU, Str. des 17. Juni 135, H Lichthof
Zeitraum: 16:00-00:00 Uhr

“Lange Nacht der Wissenschaften” Samstag, den 8. Juni 2013

Fotos vom 8. Juni

Susanne Gerber: "rotes quadrat"; Projektraum ExperienceArt; Foto: Peggy Sylopp

Susanne Gerber: “rotes quadrat”; Projektraum ExperienceArt; Foto: Peggy Sylopp

Susanne Gerber, Mehrmagda, Angelika Schneider-von Maydell; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

Susanne Gerber, Mehrmagda, Angelika Schneider-von Maydell; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

Posted in Medienkunst | Tagged , | Leave a comment

Laila Evensen: “Mechanische Marionette”

Laila_EvensenE

Wie von Geisterhand bewegt sich eine hölzerne Marionette auf der Oberfläche einer Blechdose. Wenn die Füße das Blech berühren, klingt es so, als würde ein Stepptänzer durchs Zimmer gehen, begleitet von einem Schatten. Laila Evensen Installationen erzählen Geschichten, manchmal von vergessenen Augenblicken, manchmal von verschwundenen Utopien. (Video der Installation)

https://salonbruit.org/artists/laila-evensen

Hauptgebäudes der TU, Str. des 17. Juni 135, H Lichthof
Zeitraum: 16:00-00:00 Uhr

“Lange Nacht der Wissenschaften” Samstag, den 8. Juni 2013

Fotos vom 8. Juni:

unten links Laila Evensen: Video "Mechanische Marionette"; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

unten links Laila Evensen: Video “Mechanische Marionette”; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

Posted in Medienkunst | Tagged , | Leave a comment

Lisa Vanovitch: “Integration”

LisaVanovitchIntegrationE

Durch Spiele versucht Lisa Vanovitch die Öffentlichkeit anzusprechen und herauszufordern – mit einer Alternative zu der gewohnten Beziehung zwischen Kunst und Publikum. In der Langen Nacht der Wissenschaften schickt sie Besucher auf eine verzweigte Crossmedia-Quest, die mehr Fragen aufwirft, als sie Rätsel löst.

http://www.lisa-vanovitch.de/

Hauptgebäudes der TU, Str. des 17. Juni 135, H Lichthof
Zeitraum: 16:00-00:00 Uhr

“Lange Nacht der Wissenschaften” Samstag, den 8. Juni 2013

Fotos vom 8. Juni:

Lisa Vanovitch: "Integration", Detail 1; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

Lisa Vanovitch: “Integration”, Detail 1; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

Lisa Vanovitch: "Integration", Detail 2; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

Lisa Vanovitch: “Integration”, Detail 2; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

Lisa Vanovitch: "Integration", Detail 3; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

Lisa Vanovitch: “Integration”, Detail 3; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

Lisa Vanovitch: "Integration", Detail 4; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

Lisa Vanovitch: “Integration”, Detail 4; Projektraum Experience Art; Foto: Peggy Sylopp

Posted in Medienkunst | Tagged , | Leave a comment